360 Celsius in Österreich gestartet.

Der weltweit aktive Full-Service-Provider für Digitales Marketing eröffnete im Sommer 2018 mit Wien einen neuen Standort. Die internationale Unternehmensstruktur und die damit verbundene Manpower ermöglichen es 360 Celsius alle Kundenbedürfnisse des Digitalen Marketings high-speed und umfassend nun auch in Österreich zu erfüllen.

Thomas Schneider (Head of Creation 360 Celsius GmbH), Farbod Sadeghian (Geschäftsführer 360 Celsius GmbH), Erwin Marcov (COO 360 Celsius GmbH) © Reza Sarkari

Die 360 Celsius Gruppe, ein global agierender, eigentümergeführter Full-Service-Provider für Digitales Marketing ist in den österreichischen Markt eingetreten. Das Unternehmen, das einen methodischen Ansatz für Growth Hacking entwickelt hat, ist seit Ende Juli 2018 mit einer eigenen Ländergesellschaft in Österreich aktiv und zieht nach drei Monaten eine erste Bilanz. „Das geplante Umsatzvolumen wird bis Jahresende bei ca. EUR 1,5 Mio. liegen. Derzeit beschäftigt das Unternehmen in Österreich ein Team von 15 Mitarbeitern, das bis Ende 2019 mehr als verdoppelt werden wird. Für 2019 ist ein Umsatzvolumen von EUR 8,0 Mio. geplant“, heißt es in einer aktuellen Aussendung.

Weltweit aktiver Digital Marketing Pionier

Zur Unternehmensgruppe zählen neben Österreich auch Standorte in den Ländern Irland, UK, Türkei, Dubai, Iran und Singapur. „Österreich ist für uns ein wichtiger Standort und wir denken, es ist an der Zeit ein Angebot in den Markt zu setzen, dass den Kundenbedürfnissen, den technischen Möglichkeiten und notwendigen Ressourcen Rechnung trägt“, so Farbod Sadeghian, Geschäftsführer der 360 Celsius Österreich und CEO der Unternehmensgruppe. „Um im Digital Marketing erfolgreich zu sein, braucht es Geschwindigkeit – mit unseren Standorten und unseren mehr als 260 Mitarbeitern können wir für unsere Kunden agil und weitreichend arbeiten. Uns zeichnet aus, dass wir umfassend und in Echtzeit monitoren, auf Feedback umgehend reagieren und neuen Content schnell und jederzeit produzieren können,“ ergänzt Farbod Sadeghian. Bei der Planung und Umsetzung sieht 360 Celsius Content als zentrales Erfolgskriterium aller digitaler Marketingaktivitäten. Die derzeit wichtigsten Kanäle dafür sind Instagram und YouTube, wobei hier Video Content das maßgebliche und informationsgebendste Tool ist.

Das Dienstleistungsportfolio von 360 Celsius umfasst klassische Digital Marketing Services wie z.B. Inbound Marketing, SEO Strategie und Video Produktion. Darüber hinaus bietet das Unternehmen die Beratung bei und die Konzeption von digitalen Aktivitäten bis zu umfassenden Outsourcing Lösungen für Digital Marketing. „Unser internationales Growth Hacking Know-how ermöglicht es auf unsere Kunden und das Timing abgestimmt, die jeweils effektivsten und auch kosteneffizientesten Maßnahmen in einer Kampagne zu verknüpfen“, präzisiert Farbod Sadeghian.

„All mobile advertising in one window“

360 Celsius entwickelt mit der Philosophie „all mobile advertising in one window“ eigene Technologien für ihre Kunden. Die Bandbreite der Werkzeuge reicht vom 360-AdShaker, einem Programmmodul, das ein vielfaches an A/B Tests gegenüber branchenüblichen Lösungen durchführt, über das 360-Target-Tool, das Multi-Targeting-Optionen ermöglicht bis zu 360-Deep-Analytics für umfassende Echtzeit-Kampagnenanalysen und -statistiken. „Wir haben eine eigene starke F&E Unit, die viele Tools mit der Erfahrung aus der täglichen Arbeit für die tägliche Arbeit entwickelt hat, die heute Standard sind – derzeit arbeiten wir zum Beispiel an einem Digital Media Dashboard“, erläutert Farbod Sadeghian die Kernkompetenz der Gruppe. Und ergänzt: „Wir können Innovation gut einschätzen und sehen uns als aktiver Beteiligungspartner, wenn es darum geht, Technologien zu entwickeln, die unseren Kunden nützen“. Neben eigenen Aktivitäten beteiligt sich 360 Celsius zudem an Unternehmen, die komplementäre Technologien entwickeln.

Erfolgreicher Start in Österreich

360 Celsius hat seit Juli 2018 einige Vertriebserfolge erzielt: „Wir haben erste Kunden von unserem Leistungsportfolio in Österreich überzeugt und freuen uns, den vor uns liegenden Weg gemeinsam zu gehen“, so Erwin Marcov, COO von 360 Celsius Österreich. „Wir sehen, dass wir unseren Kunden etwas bieten können, was der Markt in Österreich derzeit nicht hat. Zwar gibt es viele Anbieter, die den Modebegriff ‚Growth Hacking‘ verwenden. Es fehlt ihnen aber oft an Geschwindigkeit und Manpower, um wirksame Kampagnen erfolgreich umzusetzen“, ergänzt Erwin Marcov.

Link: www.360Celsius.com

Digital-News aus der Branche in Ihr Postfach

updatedigital.at hat viele Ausprägungen mit einem Ziel: Die österreichische Digital-Marketing-Branche bestmöglich zu versorgen. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie einmal pro Tag eine Übersicht mit den aktuellsten Nachrichten der Digital-Branche.

Newsletter abonnieren