Das Fernsehverhalten der Onliner - Wenn ein Bildschirm nicht genügt.

Der Fernseher gehört nach wie vor zu den beliebtesten Screens der Onliner, aber trotzdem genügt er dem Großteil nicht mehr. Wie die Studie Screen-Nutzung@Home jetzt aufweist, nutzen während des Fernsehens rund 87 Prozent der Onliner mindestens ein weiteres Mobilgerät. Der Liebling unter den zusätzlichen Devices ist ganz klar das Smartphone. Im Schnitt verlassen 95 Prozent während des Fernsehens auch einmal den Raum – und dann wird fleißig „weitergescreent“. Die E-Mail gehört dabei zu den meist verwendeten Anwendungen.

© kupicoo/Getty Images

Ob der Wiener Tatort, ein Tennismatch von Dominic Thiem oder der neuste Blockbuster ausgestrahlt wird – die Aufmerksamkeit liegt beim Fernsehen nicht mehr nur auf dem TV-Bildschirm.

Das zeigt jetzt die neue Screen-Nutzung@Home-Studie von United Internet Media. Dabei wurde die Gerätenutzung von Onlinern untersucht, insbesondere während des linearen Fernsehens.

Mit über 90 Prozent liegt das Smartphone mittlerweile bei der persönlichen Nutzung fast gleichauf mit dem Fernseher. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass Multi-Screen inzwischen gelebte Realität ist:  87 Prozent der Onliner greifen während des Fernsehens zu mindestens einem weiteren Screen. Die beliebteste Kombi ist dabei TV plus Smartphone.

Onliner sind keine Couch-Potatoes

Und wer glaubt, dass die Onliner nur faul auf der Fernsehcouch liegen, der irrt. 95 Prozent verlassen irgendwann während des Fernsehens den Raum. Und dabei wird fleißig „weitergescreent“. Etwa ein Drittel verwendet außerhalb des Fernsehraums einen weiteren digitalen Screen. Nicht nur die Onliner, auch die digitalen Screens sind mobil: Am häufigsten wird das Smartphone beim Verlassen des Raums mitgenommen. 

Die E-Mail gehört zu den meistgenutzten Angeboten

Knapp die Hälfte derer, die während des Fernsehens außerhalb des TV-Raums ein digitales Gerät nutzen, schaut in ihr E-Mail-Postfach. Damit befindet sich die elektronische Post auf Augenhöhe mit sozialen Netzwerken und Messenger-Diensten. Und dies können sich Werbetreibende in Österreich zu Nutze machen, wie die ÖWA Reichweiten beweisen.

GMX, Nummer 1 unter Österreichs E-Mail-Angeboten

Denn laut der aktuellen ÖWA Plus Welle wird der Marktführer unter Österreichs E-Mail-Anbietern, GMX, von 1,81 Millionen Unique Usern im Monat genutzt. An einem durchschnittlichen Tag greifen mehr als 400.000 Unique User auf das GMX Angebot zu.

Über die mobile Website von GMX sowie die iPhone App werden inzwischen über eine halbe Millionen Unique User erreicht. Eingerechnet wird hier die Nutzung der mobilen Website sowie der iPhone App über das Smartphone. Hinzu kommt noch die Reichweite auf den Android Apps. Diese werden in der nächsten ÖWA Plus Welle mit ausgewiesen.

Mit intelligenter Kampagnenausspielung Nutzer ideal erreichen

Die Geräte begleiten die Nutzer zu Hause in allen Räumen, was die persönliche Bindung zu digitalen Screens in den eigenen vier Wänden verdeutlicht. Durch intelligente Werbestrategien, beispielsweise durch den verstärkten Einsatz von Mobile- und Multi-Screen-Kampagnen, können die Onliner auf den unterschiedlichen Devices nahezu überall erreicht werden.

Zusätzlich kann die Effizienz von Kampagnen durch die synchronisierte Ausspielung von Online und TV gesteigert werden. United Internet Media bietet hierfür das Produkt Echtzeit-TV-Synchronisation an, welches eine auf die Werbepausen im TV abgestimmte Kampagnenausspielung ermöglicht und die planerische Tätigkeit mit einer einfach zu buchenden Lösung ergänzt.

„Die Ergebnisse der Studie sowie die aktuellen ÖWA Reichweiten zeigen, dass E-Mail weiterhin einer der relevantesten und dauerhaft genutzten Dienste im Web ist. Auf GMX.at kann jeder vierte Österreicher erreicht werden, dies zudem auch auf unterschiedlichen Screens. Unsere Reichweitenstärke kombiniert mit einem attraktiven Werbeportfolio bietet Werbetreibenden somit ein perfektes Angebot für die Umsetzung ihrer Kampagnen.“, sagt Phillip Pelz, Head of Sales Austria von United Internet Media.

Digital-News aus der Branche in Ihr Postfach

updatedigital.at hat viele Ausprägungen mit einem Ziel: Die österreichische Digital-Marketing-Branche bestmöglich zu versorgen. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie einmal pro Tag eine Übersicht mit den aktuellsten Nachrichten der Digital-Branche.

Newsletter abonnieren

Events

Alle Events anzeigen »